Über mich

Ute Darf ich mich kurz vorstellen?
Mein Name ist Ute, ich bin eure Gastgeberin auf dieser Seite.

Ich beschäftige mich seit 2007 mit Fragen zur Arthrose und speziell mit arthrosegerechter Ernährung und Bewegung.

Kurz zu meiner Krankheit:
Knie-Arthrose, 3. – 4. Grad medialer Femurkondylus (1,5 cm x 3 cm), Chondromalazie 2. – 3. Grades femoropatellar, Mikrofrakturierung April 2007

Ich will euch auch beim Stöbern nicht lange aufhalten, deshalb wünsche ich euch …

Viel Spaß auf diesen Seiten 🙂

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Verena Nieland

    Hallo Ute,
    zunächst ein großes Kompliment für diese tolle Seite . 🙂
    Ich bin ganz verzweifelt und hoffe auf deinen Rat.
    Kurz meine Krankenhistorie: 2012 Bruch Weber B linkes OSG…OP… Metallentfernung 2013 …alles gut.
    07/2014 erneut umgeknickt . 1. Diagnose Bänderriss ..dann lt MRT 09\14 knochenödem am Talus ..kleiner Osteochondraler Defekt am lateralen Talus….01 /2015 erneutes MRT Knochenödem vollständig zurück gebildet.
    Okleiner Defekt am Talus weiterhin vorhanden.
    Leider habe ich jetzt wieder starke Schmerzen (150 mg Diclo) am Tag.
    2 Orthopäden habe mir eine Mikrofrakturieung vorgeschlagen. Sonst kein klinischer Befund. Wundern sich ,dass so ein kleiner Defekt solche starken Schmerzen auslöst. Ein dritter Orthopäde diagnostiziert eine Gelenkspaltverschmälerung und verschreibt Einlagen mit Innenranderhöhung. Auch keine Besserung.
    Bin verunsichert, da die Mikrofrakturierung bei vielen nicht geholfen hat.
    Freue mich auf deine Rückmeldung.
    Herzlichst
    Verena

    1. Ute

      Hallo Verena,
      Das ObereSprunggelenk bildet sich aus drei Knochen: Wadenbein (Fibula), Schienbein (Tibia) und Sprungbein (Talus),wo Du auch an der Außenseite Deinen Knorpeldefekt hast, der schon zu einer Arthrose geführt hat.
      Um die Instabilität des OSG zu verbessern, kann man zunächst konservative Mittel ausschöpfen (Einlagen, Bandage, Tapen, Physiotherapie zur Stärkung der Muskeln und Bänder um den Knöchel, Triggerpunkttherapie, Verbesserung der Bewegung und der Balance).
      Narben, Verwachsungen von früheren Verletzungen und freie Gelenkkörper (oft hörbar bei Bewegung), die auch den normalen Gang blockieren, Fehlbelastungen und Schmerzen verursachen können, lassen sich minimal-invasiv bei einer Arthroskopie erkennen und entfernen. Wenn nötig, hat eine MF am OSG (bei Defekten kleiner als 1,5cm² ) sehr gute Aussichten.
      Syndesmose und Bänderkomplexe wurden sicher mit untersucht?
      Liebe Grüße
      Ute

  2. liane

    Hallo!

    Ich bin etwas verzweifelt … Soll am Montag operiert werden, Meniskusriß u. Mikrofrakturierung, da Knorpelschaden 4. Grades. Ich bin nicht sicher, nach dem,was ich jetzt alles im Netz gefunden habe, ob ich diese Mikrofrakturierung wirklich machen soll. So viele schreiben, dass der Zustand danach nicht wirklich besser wurde.
    Was passiert mir, wenn ich mich dagegen entscheide?

    1. Ute

      Hallo Liane,

      Ob die MF-OP ein Erfolg wird, hängt von vielen Faktoren ab: der Größe und Stelle des Knorpeldefekts, dem Alter des Patienten, seinen Lebensumständen, Geduld beim Heilungsprozess, konsequente konservative Behandlung nach der OP etc http://www.arthrose-blog.de/die-behandlungsarten/ → Behandlungspyramide. Ziel der MF ist es, die Lebensqualität des Patienten in Zukunft zu verbessern.
      Im Arztgespräch solltest Du darüber aufgeklärt worden sein und die Entscheidung zur OP sollte gemeinsam getroffen werden. Das Kniegelenk sollte so lange wie möglich erhalten werden,denn eine Knie-TEP (Prothese) als letzte Möglichkeit hat nur eine begrenzte Haltbarkeit.
      Ein Meniskusriss verursacht Schmerzen und kann sich vergrößern. Er sollte so früh wie möglich behandelt werden.

      Alles Gute!

  3. Ute

    Liebe Lotte,
    Danke für Deinen netten Eintrag.
    Ich freue mich, dass Du meine Morgen-Gym gleich ausprobiert hast und habe 2 Übungen aus meiner eigenen früheren sportlichen Tätigkeit hier unter „Bewegung“ eingestellt, die speziell bei Rückenschmerzen helfen können.
    Viel Spaß dabei!
    Deine Ute

    1. lotte

      Dankeschön ,liebe Ute 🙂
      ich probiers aus mit den Übungen – auch wenn ich keine Rückenschmerzen habe !

      Bleib guter Dinge und lach bis es quietscht !
      liebe Grüsse
      Clownü lottü

  4. lotte arend

    Liebe Ute,
    na erstmal herzlichen Dank ! Da ist Dir etwas gelungen, gratuliere !!!!!
    Bei der Morgengymnastik denke ich an Dich und wünsche Dir dabei
    einen fröhlichen und erfolgreichen Tag 😉
    alles Gute
    Lotti

Kommentare sind deaktiviert.