«

»

Jul 29

Der Säure-Basen-Haushalt

  1. den rein chemischen Prozess zwischen Säuren und Basen,
  2. den bio-chemischen Prozess, der im Körper abläuft und
  3. wie wir durch unsere Lebensgewohnheiten darauf Einfluss nehmen können

 

… und wie sie in unserem Körper wirken:
Alle Abläufe und Prozesse (Herzschlag, Atem etc) in unserem Körper werden streng vom Vegetativen Nervensystem überwacht, so auch unser Säure-Basen-Haushalt. Sie laufen nur innerhalb bestimmter Toleranzgrenzen ab, sonst kann es zu erheblichen Störungen und letztendlich zu Krankheiten kommen.

Es gibt für unseren Körper keinen generell guten pH-Wert. Je nach Funktion benötigt unser Körper unterschiedliche ph-Werte:

  • Der pH-Wert in Blut- und Körperzellen beträgt normalerweise 7,35 -7,45.
    In diesem Bereich laufen alle Stoffwechselvorgänge optimal ab. Es sollte weder zu einer Alkalose (Blut pH-Wert über 7,45) noch zu einer Azidose (Blut pH-Wert unter 7,35) kommen.
  • Enzyme können z.B. nur in einem neutralen pH-Bereich um 7,0 optimal arbeiten.
  • Der Säureschutzmantels der Haut liegt im sauren Bereich von pH 5,2 – 5,9.
  • Unser Magen arbeitet in einem sehr sauren Milieu bei einem ph-Wert bon 1 – 3.
    Seine Salzsäure wird jedoch durch die Base Natrium-Bicarbonat neutralisiert.

Unser Körper ist selbst ein Säure-Produzent:

  • Atmung = Sauerstoff-Umwandlung in Kohlensäure
  • Stoffwechselvorgänge = Fett-, Eiweiß-, Zucker-Stoffwechsel
  • Muskeln beim extremen Sport = Milchsäure
  • Schweiß = Essigsäure
  • Darm = Gärungssäuren

Ein spezielles Puffersystem hilft ihm dabei, die für ihn in jedem Organ/Stoffwechselvorgang jeweils optimalen Säure-Basen-Gleichgewichte zu erlangen. Dieses System sollte unterstützt werden!
So neutralisieren die basischen Mineralstoffe Säuren zu neutralen Salzen.

Zum Puffersystem gehören: Bindegewebe, Bluteiweißkörper, Blutfarbstoff, Haut, Knochengerüst, Leber, Lunge, Magen, Niere und bestimmte Zelleiweißkörper.

Ist dieses System funktionsfähig und wird es nicht durch eine ungesunde Lebensweise überlastet, fühlt der Körper sich gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.