Kategorienarchiv: Fettstoffwechsel

Jun 24

Omega-6-Fettsäuren

Der Fettstoffwechsel vom Omega-6-Typ Zu den wichtigsten Omega-6-Fettsäuren gehören: Linolsäure (LA) Gamma-Linolensäure (GLA) Dihomo-Gamma-Linolensäure (DGLA) Arachidonsäure (AA) Unser Ziel muss es sein, dass unser Körper so wenig wie möglich entzündungsfördernde Botenstoffe aufbaut. Diese können von der Linolsäure, der Dihomo-Gamma Linolensäure, aber auch von der Arachidonsäure in tierischen Nahrungsmitteln kommen.

Weiter lesen »

Jun 24

Omega-3-Fettsäuren

Der Fettstoffwechsel vom Omega-3-Typ Zu den wichtigsten Omega-3-Fettsäuren gehören: Alpha-Linolensäure (ALA) sie ist die Vorstufe für die Eicosapentaensäure (EPA) sie ist die Vorstufe für die Docosapentaensäure (DPA) sie ist die Vorstufe für die Docosahexaensäure (DHA) ALA, EPA und DHA sind essentiell. Die an der Umwandlung beteiligten Enzyme benötigen basisch wirkende Mineralien wie Magnesium, Calcium, Zink …

Weiter lesen »

Jun 24

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren – der Fettstoffwechsel vom Omega-3-Typ und Omega-6-Typ Es handelt sich um essentielle Fettsäuren. Das bedeutet, sie sind für den Körper lebensnotwendig und müssen über die Nahrung zugeführt werden! Eine ausreichende Versorgung mit Omega-3- Fettsäuren ist z.B. deshalb so wichtig, weil etwa 30% der Fettmasse des Gehirns aus der Omega-3 Fettsäure Docosahexaensäure (DHA) …

Weiter lesen »

Jun 24

Einfach ungesättigte Fettsäuren

Einfach ungesättigte Fettsäuren – der Fettstoffwechsel vom Omega-9-Typ Sie sind bei Raumtemperatur flüssig, chemisch relativ stabil, werden nicht ranzig, kann man gut zum Kochen verwenden. In diese Gruppe gehört unser Olivenöl (über 70%), aber auch das Rapsöl, die beide zum Braten sehr gut geeignet sind. Einfach ungesättigte Fettsäuren senken das LDL-Cholesterin und können die Menge …

Weiter lesen »

Jun 24

Ungesättigte Fettsäuren

Die ungesättigten Fettsäuren werden in einfach (Omega-9) und mehrfach (Omega-3 und Omega-6) ungesättigte Fettsäuren unterteilt. Beispiel: Pflanzenöle, Nüsse, Fisch u.a. Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren stehen in Konkurrenz miteinander. Während die Omega-3-Fettsäuren Entzündungen im Körper hemmen können, können die Omega-6-Fettsäuren sie entfachen. Daher werden wir uns im Folgenden damit gründlicher beschäftigen.

Ältere Beiträge «